Albit

Die Untertageverlagerung Albit bei Rothenstein

Die UV Albit war für Carl Zeiss Jena vorgesehen zur Fertigung von optischen Geräten. Auf 8.000m² von insgesamt 20.000m² wurde diese ursprüngliche Höhle für die Untertageverlagerung Albit vorbereitet.

Weitere Informationen zur UV Albit

Riss
Aus rechtlichen Gründen können wir diesen Riss leider nicht zeigen

Die Untertageverlagerung mit dem Decknamen Albit wird auf den Seiten 131 bis 143 des Buches Geheimnisvolles Thüringen Militär- und Rüstungsobjekte des Dritten Reiches ausführlich behandelt. Das Buch beinhaltet auch einen Riss und einige Bilder der Anlage.